Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Lernen Sie das authentische St. Petersburg kennen!
Fernab von touristischen Trampelpfaden sehen Sie, wie die Metropole lebt. Das Programm, welches wir für Sie hier zusammengestellt haben, unterscheidet sich von allen typischen Stadtbesichtigungen und hilft Ihnen, Land und Leute kennen zu lernen. Einzigartig dabei ist auch, dass Sie das historische Zentrum zu Fuß erkunden und sonst auch nur die Verkehrsmittel benutzen, mit welchen die meisten Einheimischen unterwegs sind.

Eingeschlossene Leistungen:

  • 4 x Übernachtung/Frühstück wahlweise im beliebten Hotel ibis***, im gehobenen Hotel Dostojewski****, im eleganten Hotel Crowne Plaza**** oder im Luxushotel Taleon Imperial*****+, jeweils in bester City-Lage
  • Empfang am Flughafen durch persönliche Deutsch sprechende Reiseleitung
  • Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
  • private Stadtrundfahrt mit der Metro
  • geführte Stadtrundgänge
  • Fahrt mit der Metro mit Besichtigung der schönsten Stationen
  • Rundgang auf dem Gelände der Peter-Paul-Festung
  • Innenbesichtigung der Peter-Paul-Kathedrale mit der Zarengruft
  • Besichtigung der Ausstellung „St. Petersburg in Miniatur“ unter freiem Himmel
  • Besuch des Häuschen Peters des Großen (das erste Haus St. Petersburgs)
  • Besuch eines traditionellen Bauernmarktes
  • Besuch des Dostojewski-Museums
  • Stadtrundgang durch touristisch nicht erschlossene Straßenzüge
  • Fahrt mit dem Vorortszug auf der ersten Eisenbahnstrecke Russlands (gebaut 1837)
  • Innenbesichtigung des Vitebsker Bahnhofes, einer Perle des Jugendstils
  • Besuch der Wladimir-Kirche, einer der schönsten Kirchen der Stadt
  • Besuch der Isaak-Kathedrale inkl. Kolonnade (toller Panoramablick)
  • Ausflug in die einstigen Zarenresidenzen Puschkin und Pawlowsk, mit ausgedehnten Spaziergängen in den Parkanlagen und Besuch von zwei Zarenpalästen inkl. dem berühmten Bernsteinzimmer
  • 3 x Mittagessen in ausgewählten landestypischen Restaurants
  • persönliche Deutsch sprechende Reiseleitung bei allen Führungen und Ausflügen
  • Tickets für öffentliche Verkehrsmittel
  • alle Eintrittsgelder
  • Reise-Sicherungsschein
  • Notfall-Rufnummer vor Ort

Zusatzleistungen*

  • Flug: Gern buchen wir für Sie einen passenden Flug dazu.
  • Visum: Gern übernehmen wir für Sie diesen Part Ihrer Reisevorbereitung.
  • Krankenversicherung und Reise-Rücktrittsversicherung: Als Agentur der Hanse Merkur Versicherungsgruppe sind wir berechtigt, alle Versicherungen rund um Ihre Reise für Sie abzuschließen. Bitte sprechen Sie uns darauf an!

Reiseverlauf**

1. Tag
Ankunft in St. Petersburg.Begrüßung am Flughafen durch Ihre Reiseleitung.
Transfer zum Hotel mit Reiseleitung. Check-in. Zeit zur freien Verfügung

2. Tag
Frühstück im Hotel
09.00 Uhr. Ihre Reiseleiterin holt Sie in Ihrem Hotel ab
09.00 – 17.00 Uhr. Nach einem kurzen Bummel auf dem Newski Prospekt steigen Sie in die St. Petersburger Metro, die tiefste U-Bahn der Welt und gleichzeitig eine der schönsten. Nach einer fünfminütigen Fahrt erreichen Sie die Station „Gorkowskaja“ und besichtigen die Ausstellung unter freiem Himmel, die die Stadt in Miniatur zeigt. Es schließt sich die Besichtigung der Peter-Paul-Festung und der Kathedrale an, welche mit ihren 122,5 Metern inkl. vergoldeter Spitze immer noch das höchste Gebäude St. Petersburgs ist. Sie sehen das berühmte Newa-Tor und die Hochwassermarkierung aus dem Jahr 1824, als die Stadt von Naturgewalten überwältigt wurde. Vorbei am Hasen-Denkmal (eine Legende besagt, dass ein Hase zum Entschluss von Zar Peter beitrug, eben an diesem Ort eine Stadt zu bauen) gehen Sie am Newa-Ufer entlang und erreichen in Kürze das Häuschen des Zaren Peter des Großen, in welchem er im Jahr 1703 tatsächlich gelebt und von wo aus er den Bau der Stadt gemanagt hat. Anschließend fahren Sie über die Dreifaltigkeitsbrücke und sehen die prächtige Grünanlage aus dem 18. Jahrhundert, den Sommergarten. Nach einem Rundgang auf dem Marsfeld, dem ehemaligen Exerzierplatz, vorbei am Ewigen Feuer,  erreichen Sie das Restaurant „Gastronom“, in welchem Sie Ihre Mittagspause einlegen. Nach einem herzhaften Essen setzen Sie Ihren Erkundungsspaziergang fort. Dabei sehen Sie die Millionenstraße, den Winterpalast und den Schlossplatz mit der alles überragenden Alexandersäule. Ihr Weg führt Sie durch den Alexandergarten, vorbei am Hauptgebäude der Admiralität, zum Dekabristen-Platz mit dem Reiterstandbild von Peter dem Großen. Sie besuchen die imposante Isaak-Kathedrale und klettern die 262 Stufen hoch, um einen einzigartigen Panoramablick auf die gesamte Stadt zu genießen. Über den Newski-Prospekt gelangen Sie zum Ostrowski-Platz, welcher außer dem klassizistischen Theatergebäude einen kleinen Garten und ein Katharina-Denkmal beherbergt, übrigens das einzige Denkmal Katharina der Großen in St. Petersburg. Sie bewundern die Rossi-Straße, welche vom Architekten Carlo Rossi in einer geometrischen Perfektion geschaffen wurde. Auf dem Weg zum Hotel lernen Sie weitere Sehenswürdigkeiten der Stadt wie das Singer-Haus, die Kasaner Kathedrale, den Gasthof und die Anitschkow-Brücke kennen.

Unser Vorschlag für Ihre Abendgestaltung: Lernen Sie die kulinarische Meile St. Petersburgs kennen, die in der Nähe Ihres Hotels liegende Rubinsteinstraße. Hier finden Sie Restaurants, Cafes, Teehäuser, Bars und Pubs aller Couleur. Die Küche reicht von russisch über italienisch, griechisch, spanisch bis zu fernöstlich. Die Restaurants schließen in der Regel erst, wenn der letzte Gast das Haus verlässt.

3. Tag
Frühstück im Hotel
09.00 Uhr. Ihre Reiseleiterin holt Sie in Ihrem Hotel ab
09.00 – 14.00 Uhr. Sie besichtigen einige „Brunnenhöfe“, ein Beispiel der Stadtarchitektur des 19. Jahrhunderts, mischen sich unter Einheimische auf einem traditionellen Bauernmarkt, besuchen das Dostojewski-Museum, die Wohnung, in der der geniale Schriftsteller seine letzten Jahre verbrachte und die von ihm häufig aufgesuchte Wladimir-Kirche. Bei der Fahrt mit der Metro besichtigen Sie einige Bahnhöfe aus dem Gründungsjahr 1955, wahre Baudenkmäler. Das herzhafte Mittagessen im Restaurant „Schinok“ (russische und ukrainische Küche) rundet das Besichtigungsprogramm des heutigen Tages ab.

Der späte Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und eignet sich hervorragend, um auf dem Newski zu flanieren, wie es die Petersburger gern tun und den Galeristen und Portraitmalern nahe der Katharinenkirche zuzuschauen.
Unser Vorschlag zur Abendgestaltung: Tun Sie Ihrer Seele und Ihrem Körper etwas Gutes! Um 18.00 Uhr findet in der Wladimir-Kirche gegenüber Ihrem Hotel ein russisch-orthodoxer Gottesdienst statt. Besuchen Sie danach eine Banja (russisches Dampfbad). Eine bekannte Adresse befindet sich ca. fünf Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt.

4. Tag
Frühstück im Hotel
09.00 Uhr. Ihre Reiseleiterin holt Sie in Ihrem Hotel ab
09.00 -19.00 Uhr. Sie unternehmen einen Ausflug in zwei bedeutende Zarenresidenzen, Puschkin und Pawlowsk. Für die Fahrt dahin wählen Sie wie ein richtiger Petersburger natürlich die Bahn. Haben Sie noch etwas Zeit vor Abfahrt des Zuges, bewundern Sie das Gebäude des Vitebsker Bahnhofes, ein Juwel des Petersburger Jugendstils. Anschließend steigen Sie zusammen mit der Reiseleitung in die Vorortsbahn und fahren auf der Strecke, welche unter Zar Nikolaus I. im Jahre 1837 als erster Eisenbahnabschnitt Russlands eingeweiht wurde. In Puschkin flanieren Sie auf den Alleen des Katharinenparks und besuchen den majestätischen Katharinen-Palast mit dem sagenumwobenen Bernsteinzimmer. In Pawlowsk entspannen Sie im großartigen Landschaftspark und füttern vielleicht wie viele Russen die Eichhörnchen. Keine Angst, diese sind sehr zahm! Der Palast des Zaren Paul stellt ein Paradebeispiel der russischen Hofarchitektur des späten 18. Jahrhunderts dar und bleibt im Gegensatz zu vielen anderen Palästen von Touristenströmen verschont. Das Mittagessen genießen Sie im romantisch am See des Katharinenparks gelegenen Restaurant „Admiralität“. Auf dem Rückweg erfahren Sie mehr über die historische Halle des Bahnhofs Pawlowsk, den Vokzal („Vauxhall“). Hier versammelten sich in den Sommermonaten oft die Adeligen aus St. Petersburg, hier trat der „Walzerkönig“ Johann Strauss auf.

5. Tag
Frühstück im Hotel
Transfer zum Flughafen

Verlängern Sie Ihren Aufenthalt um einen oder mehrere Tage, empfiehlt sich ein Ausflug in die „grüne Lunge“ der Stadt, die Vororte Selenogorsk und Repino. Vergessen Sie dabei nicht, dem Haus von Maler Ilja Repin (UNESCO-Weltkulturerbe!) einen Besuch abzustatten. Der Vorortzug vom Finnischen Bahnhof bringt Sie in etwa 50 Minuten dorthin.
In der Stadt lohnt sich der Besuch des neu eröffneten Fabergé-Museum, dem Kunstprojekt „Loft/Etazhi“, dem Art-Center „Puschkinskaja 10“ und dem Museum für Arktis und Antarktis. Alle vier Stationen lassen sich wegen der kurzen Distanzen problemlos an einem Tag „abarbeiten“.
Unser Vorschlag für Ihre Abendgestaltung: Im berühmten Club „Purga“ wird jeden Abend aufs Neue „Silvester gefeiert“. Der Club befindet sich am Fontanka-Fluss, ca. 15 Gehminuten von Ihrem Hotel entfernt.
Mögen Sie Jazz- und Swing-Klänge, statten Sie dem Club „Dom 7“ nahe der Erlöserkirche einen Besuch ab.

Möchten Sie mitreißende russische Folklore erleben, besuchen Sie die abendliche Vorstellung im Nikolai-Palast. Die Tickets können bequem im Voraus über uns bestellt werden.

*diese sind im Preis nicht eingeschlossen
**Änderungen vorbehalten

Reisetermine und Preise

Zeit Hotel 2 Pers. 4 Pers. 6 Pers. 8 Pers. VT EZZ
22.11.2017 — 30.04.2018 Dostojewski**** 599,- 479,- 429,- 399,- 40,- 60,- Verfügbar
01.05.2018 — 14.05.2018 Dostojewski**** 689,- 549,- 509,- 489,- 55,- 110,- Verfügbar
15.05.2018 — 14.06.2018 Dostojewski**** 789,- 649,- 589,- 569,- 80,- 190,- Verfügbar
15.06.2018 — 15.07.2018 Dostojewski**** 849,- 689,- 649,- 599,- 85,- 240,- Verfügbar
16.07.2018 — 30.09.2018 Dostojewski**** 689,- 549,- 509,- 489,- 55,- 110,- Verfügbar
01.10.2018 — 31.03.2019 Dostojewski**** 599,- 479,- 429,- 399,- 40,- 60,- Verfügbar

Preise p. P. in EUR

EZZ = Einzelzimmer-Zuschlag, VT = Verlängerungstag im Doppelzimmer