Jubiläum der Zarskoje-Selo-Bahn: St. Petersburg – Zarendorf

Vor 180 Jahren fuhr die erste russische Eisenbahn von St. Petersburg nach Zarendorf

Heute vor exakt 180 Jahren, am 30.10.1837, fuhr die erste russische Eisenbahn von St. Petersburg nach Zarendorf, heute Puschkin. Mit einer Zeremonie am Bahnhof Zarskoselski Woksal in der Nähe der heutigen Puschkinskaya Metro Station wurde die Strecke in Anwesenheit des Zaren Nikolaus I. eröffnet. Im Anschluss bestieg der Zar samt seiner Entourage, seiner Kutsche und der Pferde den Zug und genoss die angenehme 35 minütige Reise in seine Sommerresidenz. Der Zug verkehrte zu Beginn wochentags mit Pferdekraft und nur an Sonn- und Feiertagen mit Lokomotivbetrieb, allerdings wurde die Strecke bald durchgängig mit Dampflokomotiven betrieben. Bereits im ersten Jahr nutzten 726.000 Passagiere diese Zugverbindung.

Eisenbahn St. Petersburg Zarendorf

Erste Bahn Russlands St. Petersburg Zarendorf. Bild: www.encspb.ru

Ab 1838 wurden Zugreisende auch im 4 km entfernten Pawlowsk im wunderschönen Bahnhofsgebäude direkt am Schlosspark empfangen. Dieses diente auch als Kur- und Konzertsaal. Hier traten unter anderem musikalische Berühmtheiten, wie Johann Strauss (Sohn), Franz Liszt und Robert Schumann auf.

Eisenbahn St. Petersburg Zarendorf

Pawlowsk St. Petersburg

Reisen auch Sie komfortabel in die Sommerresidenzen der Zaren und sehen Sie die großzügigen Parkanlagen und prunkvollen Paläste, die seit 1990 auf der Liste des Weltkultur- und Naturerbes der Menschheit der UNESCO stehen. Reisen Sie mit uns nach St. Petersburg und lassen Sie sich von unseren hervorragenden, Deutsch sprachigen Reiseleitern durch diesen Kulturschatz führen. Hier ist alles Gold, was glänzt!

%d Bloggern gefällt das: